Staatliche Förderung für Digitalisierung

Digitalisierung KMUs

Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet Betrieben enorme Möglichkeiten zur nachhaltigen Effizienz- und Umsatzsteigerung.


Für KMUs gibt es nun eine staatliche Förderung: Unterstützt werden Ausgaben, die im Zusammenhang mit dem Kauf von Hardware, Software und spezifischen Dienstleistungen stehen. Das Förderansuchen muss zwischen 30.01. und 09.02.2018 über die Webseite des MISE eingereicht werden.


WER IST BERECHTIGT?

Mikro, Kleine und Mittlere Unternehmen unabhängig von ihrer Rechtsform oder der angewandten Buchführungsart welche im Verzeichnis der Handelskammer eingetragen sind. 

Größe

Angestellte

Umsatz
(Mio. EUR)

Bilanzsumme
(Mio. EUR)

Mittlere

< 250

≤ 50

≤ 43

Kleine

< 50

≤ 10

≤ 10

Mikro

< 10

≤ 2

≤ 2


Ausgenommen:

Unternehmen, welche bereits staatliche Beihilfen wie jenes “de minimis” (Beitragsgrenze bei 200.000,00/3Jahre) oder andere öffentliche Beiträge für dieselben Ausgaben beziehen. Die Super- und Hyperabschreibung, darf trotz Erhalt der Förderung angewandt werden.


WELCHE AUSGABEN?

Alle Ausgaben, welche im Zusammenhang mit dem Kauf von Hardware, Software und spezifischen Dienstleistungen stehen und folgenden Zweck haben:

OBJEKTIVER ANWENDUNGSBEREICH

Begünstigte Ausgabe

Zweck der Ausgabe

Anerkannte Spesen

Hardware

Verbesserung der Unternehmenseffizienz

Ausgaben für den Erwerb von Hardware, Software und Fachberatungsdiensten, die sich ausschließlich an die Digitalisierung von Geschäftsprozessen richten.

Modernisierung des Arbeitsablaufes; Begünstigt die Ausnützung technologischer Instrumente welche mehr Flexibilität ermöglichen

Ausgaben für den Erwerb von Hardware, Software und Fachberatungsdiensten, die ausschließlich auf die Modernisierung der Arbeitsorganisation abzielen; Die Verwendung von technologischen Instrumenten zur Erreichung der Arbeitsflexibilität bspw. Telearbeit.

Software

Entwicklung des Onlinehandels

Ausgaben für den Kauf von Hardware, Software (einschließlich Sicherheitsnetzwerke und Online-Transaktionsverwaltung) und spezialisierte Beratungsdienste, die ausschließlich auf die Entwicklung des Onlinehandels ausgerichtet sind.

Breitband- und
Ultrabreitband-Konnektivität

Betrifft die Aktivierungskosten des Dienstes, sowie die Kosten für die Installierung, die Zertifizierung, die Lieferung, den Kabeltest sowie den Einbau- und Ausbau von notwendigen Geräten welche die Anbindung zur Breitband- und Ultrabandkommunikation ermöglichen. (Die Kosten des Technikers müssen im direkten Zusammenhang stehen)

Spezifische Dienstleistungen

Verbindung mit dem Internet über Satellitentechnologie durch Kauf und Installierung von Decodern und Parabolantenne

Ausgaben für den Kauf und die Installierung von Decodern und Parabolantennen für die Verbindung des Internets über Satellitentechnologie.

Qualifizierte Ausbildung der Mitarbeiter im Bereich der IKT

Ausgaben für die Teilnahme an Kursen zur qualifizierten Ausbildung, sofern notwendig. Die Kurse müssen an das Personal der begünstigten Unternehmen (Inhaber, gesetzliche Vertreter, Verwalter, Gesellschafter, Mitarbeiter) gerichtet werden.



WIE HOCH IST DIE FÖRDERUNG?

Die Förderung beträgt maximal 50% der gesamten Kosten bis zu einer Grenze von maximal 10.000 Euro. Wenn der Gesamtbetrag der förderungsfähigen Spesen den Betrag der verfügbaren Mittel (100 Mio. Euro) übersteigt, werden die Mittel entsprechend dem Verhältnis, den zu begünstigendem Unternehmen, zugewiesen. Allen teilnehmenden Unternehmen werden die Begünstigungen, ohne Berücksichtigung des Datums der Abgabe der Anfrage, zuerkannt.


WIE WIRD DIE FÖRDERUNG BEANTRAGT?

Der Antrag kann ausschließlich auf telematischen Wege erfolgen. Dieser wird über die Webseite des MISE (www.mise.gov.it) vom 30.01.2018 ab 10:00 Uhr bis zum 09.02.2018 um 17:00 Uhr eingereicht. Die Anfrage kann bereits ab 10:00 Uhr des 15.01.2018 bearbeitet werden. 

Der Antrag muss vom rechtlichen Vertreter des Unternehmens, welcher sich mittels der Nationalen Service Card (CNS) oder einem Gerät (Smart Card oder USB-Stick) identifiziert und authentifiziert, digital unterschrieben werden. Ebenfalls bedarf es einer aktiven zertifizierten E-Mail-Adresse (PEC), welche im Verzeichnis der Handelskammer eingetragen sein muss. Anschließend wird vom Ministerium, innerhalb von 30 Tagen nach Ablauf der Einreichungsfrist, der Antrag auf seine Richtigkeit überprüft.


BEHANDLUNG DER SPESEN UND ERFORDERLICHE ANGABEN?

Der Kauf der begünstigten Ausgaben muss nach der Vergabe des Gutscheines erfolgen. Die Gesamtinvestition muss bis spätestens sechs Monaten, nach Bekanntgabe der Annahme der Anfrage von Seiten des Ministeriums, abgeschlossen sein.

Für den endgültigen Erhalt der Förderung, muss das Unternehmen, innerhalb von 30 Tagen, nach Beendung der Gesamtinvestition eine Aufstellung der Ausgaben, mit Angabe der Waren-/Dienstleistungsart und dem jeweiligen Wert einreichen. Die Gesamtinvestition gilt mit jenem Datum beendet, mit welchem die letzte relevante Ausgabe getätigt wurde (unter Berücksichtigung der sechs Monate Maximaldauer – die Zahlung kann auch nach den sechs Monaten, aber innerhalb der 30 Tage Abgabefrist der Aufstellung der effektiven Kosten erfolgen). Die Zahlungen müssen über ein geeignetes Bankkontokorrent abgewickelt und nachvollziehbar sein. Bei jeder Zahlung muss als Grund “bene acquistato ai sensi del decreto MISE 23 settembre 2014” angegeben werden. 
 

Wichtige Informationen


Der Antrag kann ausschließlich auf telematischem Wege erfolgen.
 

Der Antrag ist über die Webseite www.mise.gov.it zugänglich und kann vom 30.01. - 09.02.2018 eingereicht werden.

Die Unternehmen können bereits am 15.01.2018 anfangen, die Anträge auszufüllen, indem sie die vorgesehenen Verfahren beachten.
BITTE KONTAKTIEREN SIE MICH

Anfrage

Beachten Sie bitte, dass alle mit * gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden müssen.
Ich bestätige die Mitteilung zum Datenschutz gelesen zu haben und autorisiere die Behandlung meiner persönlichen Daten.
INFORMATIONSNOTE LAUT ART. 13 DES LEGISLATIVDEKRETES NR. 196/03 Gemäß Artikel 13 des Ges. Dekr. 196/2003, den Datenschutz betreffend, möchten wir Ihnen mitteilen, dass systems GMBH/SRL als Datenverarbeiter Ihre persönlichen Daten in seinem Archiv aufbewahrt. Die Verwendung Ihrer Daten unterliegt den Prinzipien der Korrektheit, Rechtmäßigkeit und Transparenz, wobei Ihre Privatsphäre und Ihre Rechte gewahrt werden. Diese Daten können von systems GMBH/SRL für die Erhebung von (ausschließlich anonymen) Statistiken verwendet werden, und um Ihnen Werbematerial, Kataloge und Preislisten zuzusenden, sowie um Sie über unsere Initiativen und Angebote auf dem Laufenden zu halten. Sie können jederzeit die von Art. 7 des Ges. Dekr. Nr. 196/2003 vorgesehenen Rechte ausüben, unter ihnen den Zugang, die Berichtigung, die Aktualisierung, die Integration und die Umwandlung in eine anonyme Form Ihrer Daten, aber auch deren Löschung, sowie die Widersetzung gegen ihren Gebrauch, indem sie sich an den zuständigen Sachbearbeiter wenden, der von uns gemäß Artikel 13, Buchstabe f) Ges. Dekr. 196/2003 ernannt wird in der Person des Datenverarbeiters, der unter der folgenden elektronischen Postadresse erreichbar ist: info@systems.bz. Indem Sie dieses Ansuchen stellen, erklären Sie, das Obige gelesen und diesem zugestimmt zu haben.
lg md sm xs